Blower-Door-Messung

Das Blower-Door-Verfahren dient dazu, die Luftdichtheit der Gebäudehülle festzustellen. Es hilft Bauschäden zu verhindern und Heizkosten zu sparen. Der sog. n50-Wert (Luftwechselrate) gibt an, wie oft die Luft im gemessenen Gebäude pro Stunde ausgetauscht wird.

Die Luftdichtheitsprüfung sollte so früh wie möglich durchgeführt werden. So können ohne großen Aufwand die Undichtigkeiten gefunden und behoben werden. Nach Behebung der Mängel und Optimierung des Gebäudes erfolgt die Abschlussmessung im Nutzungszustand.

Ein luftdichtes Gebäude hilft Bauschäden zu verhindern und Heizkosten zu sparen.

Mehr Infos zum Thema Blower-Door-Messungen finden Sie
Initiates file downloadhier als pdf-Download